Internetanbieter Vergleich 11/2018

Wer sich in der heutigen Zeit auf die Suche nach einem guten Internet Anbieter macht, sollte vor allem durch die riesige Auswahl einige Hilfestellungen haben, wie beispielsweise einen Internet Vergleich. Es gibt unzählige regionale und überregionale Dienstleister, die den Zugang in das Internet in den eigenen Haushalt liefern können. Es ist vor allem diese Vielfalt, die es den Kunden aber nicht immer ganz einfach macht, das passende Angebot für die eigenen Bedürfnisse und den besten Preis für die richtigen Leistungen zu finden. Es ist wichtig, dass man die Hilfsmittel nutzt und sich einen Anbieter aussucht, bei dem man langfristig zufrieden sein kann.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Dienstleistern

Im Bereich der Internet Anbieter klingen die Angebote gerne einmal komplett gleich. Sie unterscheiden sich nur minimal in den angebotenen Zahlen und den monatlichen Preisen, was es gerade Anfängern der Materie schwer macht, die mitunter entscheidenden Unterschiede zu erkennen. Zwar kann ein Internet Vergleich dabei helfen, den passenden Dienstleister für die eigenen Ansprüche zu finden – trotzdem ist es natürlich wichtig, dass man überhaupt weiß, worauf man achten muss. Hier die wichtigsten Kennzahlen, auf die man bei der Suche nach einem guten Internet Anbieter achten sollte:


congstar GmbH

congstar komplett
  • Festnetz Flat
  • Internet Flat
  • Flexible Laufzeiten
  • High-Speed Internet
  • Top Anbieter
  • FRITZ!Box ab 69,99 € FRITZ!Box 7430
komplett 1
mtl. 24,99 €
keine weiteren Kosten
komplett 2
mtl. 29,99 €
keine weiteren Kosten
komplett 2 VDSL
mtl. 34,99 €
keine weiteren Kosten

Vodaphone GmbH

Red Internet & Phone
  • Internet Flat
  • Festnetz-Flat
  • Diverse Boni
  • FRITZ!Box 7430 gratis
  • 12 Monate sparen
  • kostengünstiger Anbieter
Red Internet&Phone 16DSL
mtl. 19,99 €
ab dem 13. Monat
29,99 €
Red Internet&Phone 50DSL
mtl. 19,99 €
ab dem 13. Monat
34,99 €
Red Internet&Phone 100DSL
mtl. 19,99 €
ab dem 13. Monat
39,99 €

1&1 Telecom GmbH

1&1 DSL
  • Telefon Flat
  • Internet Flat
  • ISDN-Komfort
  • Handy Flat
  • Hervorragende Netz-Qualität
  • 30 Tage testen
1&1 DSL16
mtl. 14,99 €
ab dem 13. Monat
29,99 €
1&1 DSL50
mtl. 16,99 €
ab dem 13. Monat
29,99 €
1&1 DSL100
mtl. 19,99 €
ab dem 13. Monat
34,99 €

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

O2 DSL
  • Telefon Flat
  • Internet Flat
  • Ohne Datendrossel
  • Kein Anschlusspreis
  • 0 € Bereitstellungsgebühr
  • 6 Monate sparen
O2 DSL S
mtl. 14,99 €
ab dem 13. Monat
29,99 €
O2 DSL Free
0,00 €
ab dem 7. Monat
29,99 €
O2 DSL L
mtl. 24,99 €
ab dem 13. Monat
39,99 €

Telekom Deutschland GmbH

MagentaZuhause
  • Telefon Flat
  • Internet Flat
  • 1GB E-Mail Postfach
  • 25GB MagentaCLOUD
  • 24h Vor-Ort-Service
  • Wlan-to-go
MagentaZuhause M
mtl. 19,95 €
ab dem 6. Monat
39,95 €
MagentaZuhause L
mtl. 19,95 €
ab dem 6. Monat
44,95 €
MagentaZuhause L
mtl. 19,95 €
ab dem 6. Monat
54,95 €
  • Geschwindigkeit: Für die meisten Benutzer ist die Geschwindigkeit mit Abstand der wichtigste Aspekt bei der Suche. Dabei muss aber darauf geachtet werden, dass die angebotenen Zahlen nicht immer das sind, was am Ende auch im Haushalt ankommt.
  • Preis: Monatliche Preise, Kosten im Quartal und Einrichtungsgebühren sind wichtige Faktoren beim Internet Vergleich. Entsprechend sollte man wissen, wie die Preisgestaltung ist und wie viel man ausgeben muss.
  • Dienstleistungen: Inzwischen sind viele Internet Anbieter mehr als einfach nur Provider für das globale Netz. Sie bieten Fernsehen, besondere Downloads, Telefon- und Handyanschlüsse und viele andere Dinge an. Ein Überblick kann bei der Entscheidung helfen.

Wenn man sich ein wenig mit diesen Informationen beschäftigt, wird der Internet Preisvergleich bzw. Internetanbieter Test noch ein wenig einfacher. Noch ein bisschen wichtiger als das Wissen über die vielen kleinen Details ist aber eine gute Vorbereitung und ein wenig Kenntnis darüber, was man eigentlich für einen Anschluss benötigt.

Planung vor dem Internet Preisvergleich – welchen Anschluss brauche ich?

Bei dieser riesigen Zahl an unterschiedlichen Angeboten mit verschiedenen Geschwindigkeiten ist es nicht wirklich einfach, das passende Angebot zu finden. Was brauche ich eigentlich? Muss es das Angebot mit der stärksten Leitung sein oder würde es ausreichen, wenn man sich für ein eher günstigeres Paket entscheidet? Hier sieht man schon, wie entscheidend die Auswahl sein kann, wenn die monatlichen Kosten überschaubar bleiben sollen. Die folgenden Anhaltspunkte sollten dabei helfen, sich Gedanken über die benötigten Leitungen zu machen:

  • Wie stark wird die eigene Leitung benötigt? Werden nur E-Mails abgerufen und Webseiten besucht?
  • Wird im Internet gespielt oder werden Streamingdienste wie Netflix und Spotify in regelmäßigen Abständen genutzt?
  • Wie viele Personen nutzen den Zugang in das Internet und passiert das gleichzeitig?
  • Werden überhaupt noch Computer genutzt? Hängen Fernseher am Internet?

Es kommt also vor allem darauf an, in welchem Ausmaß die eigene Leitung in das Internet genutzt wird. Wer zum Beispiel nur noch mit dem Tablet im Internet ist oder überhaupt nur einfache Webseiten abruft, braucht keine starke Leitung. Anders sieht es aus, wenn Streamingdienste, Online-Games oder Fernsehen über das Internet genutzt werden. Zur Planung gehört auch, dass man sich aktuelle Angebote durchschaut. Preiswerte DSL Tarife werden in unserem Vergleich näher gebracht.

Auf die Feinheiten bei den Anbietern für das Internet achten

Vor dem Internet Preisvergleich gibt es noch eine Sache, auf die man achten muss: Die Besonderheiten in den Verträgen der Anbieter. In den letzten Jahren wurde das begrenzte Datenvolumen, die sogenannte Drosselung, wieder zu einem Thema. Nutzer, die mehr als eine bestimmte Menge an Datenvolumen im Monat verbrauchen, können von ihren Anbietern eine schlechtere Leitung für den Rest des Monats erhalten. Das kann dazu führen, dass man für einige Tage mit einer deutlich schlechteren Geschwindigkeit arbeiten muss. Nicht jeder Dienstleister hat diese Sperre aber in seinen eigenen Verträgen und es ist wichtig, dass man sich darüber informiert.

Ein weiterer Punkt sind die Geschwindigkeiten selbst. Die Kunden sollten sich nicht davon täuschen lassen, dass ihnen eine 100 Mbit/s Leitung versprochen wurde, aber die Geschwindigkeit im Haushalt sich nicht so schnell anfühlt. Am Ende erhält man nämlich eine andere Geschwindigkeit in den eigenen Haushalt. Entsprechend sollte man vorausplanen und dafür sorgen, dass die Geschwindigkeit ausreichend ist um den Weg vom Verteilerkasten in die eigene Wohnung oder das Haus zu überbrücken.

Der Vergleich der Angebote im Internet

Am Ende ist es also eine Kunst, den passenden Anbieter zu finden. Hierfür könnte man einen Internetanbieter Test bzw. einen Internet Preisvergleich machen. Es gibt aber einige Hilfsmittel und Werkzeuge, die dabei helfen können, sich bei der großen Vielfalt zurechtzufinden. Einen Überblick verschafft man sich zum Beispiel zusätzlich mit dem Internetanbieter Test. Unabhängige Stellen bewerten nicht nur die Leistungen und Produkte, sondern auch den Support und den Service der entsprechenden Anbieter. Wer sich noch nicht sicher ist, kann sich also hier eine weitere Ansicht für die Meinungsbildung einholen.

Das wohl beste Werkzeug ist aber noch immer der Vergleich. In diesem sind alle wichtigen Anbieter aufgelistet und lassen sich mit wenigen Klicks in Hinblick auf die Preise und Leistungen miteinander vergleichen. So verschafft der Kunde sich nicht nur einen Überblick, sondern kann das passende Angebot auch direkt über das Internet bestellen. So einfach kann man in der heutigen Zeit an einen guten und verlässlichen Anbieter für das Internet kommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, 4.75 von 5)
Loading...